was mir wichtig ist
   
 
  Prosa: Das Lied der Engel

Hallo liebe Freunde meiner Seite, hier kommt jetzt ein wenig Prosa; wem's gefällt: 

Bitte feedback über mein Gästebuch, und vor allem: Wiederkommen, hier geht's noch viiiieeel weiter!!! 
Auch die Geschichte, die sich hier unten präsentiert, geht noch viel weiter, Kapitel 1 soll Euch lediglich reinschnuppern lassen... 

Das Lied der Engel
 I.
Er liebte diesen Moment am frühen Morgen. Dann, wenn der Tag noch nicht erwacht war, die Nacht sich schon zurückgezogen hatte. Die blaue Stunde...manchmal trag eine Bezeichnung besonders gut zu, dachte er bei sich... Egal, ob er am Strand entlang schlenderte, über die Gipfel der Berge sah oder seine Füße in einen leise vor sich hin murmelnden Bachlauf hängte, diese Stunde war ihm die allerliebste von allen. 
So etwas kannte er von "daheim" gar nicht, und so freute er sich schon des Abends auf diesen Moment, jeden Tag auf's Neue... 
Sein Mensch stand immer erst etwa anderthalb Stunden später auf, so daß er jederzeit früh genug zurückkehren konnte- schließlich mußte es ja irgendeinen Vorteil bieten, daß außerhalb von Zeit und Raum diese Rückkehr innerhalb des Bruchteils eines Wimpernschlags vollzogen war... 
Heute morgen hatte er sich einen ganz besonderen Ort für die Blaue Stunde ausgesucht: Ayers Rock im australischen Outback! 

Diese Welt war so wunderschön! 
Mit baumelnden Füßen saß er dort oben, genoß das diffuse Licht und beobachtete einen Wüstenschakal auf seinem Weg in seinen Bau. Er lächelte, grüßte in seine Richtung und summte leise vor sich hin. 

Er überlegte, wo er sich wohl morgen hinbegeben könnte, um mit dieser Stunde den Tag zu feiern...Paris? Grönland? Na, er hatte ja noch ein paar Momente lang Zeit, die Auswahl war groß, es würde ihm spontan etwas einfallen. Ihm fiel immer etwas ein... 

Bruchteile einer Sekunde später lächelte er seinem schlafenden Menschen zu, voller Liebe und Zuneigung. Gleich würde sein Wecker klingeln und der Tag mit ihm beginnen! 
Für Michael war jeder Tag spannend, immer gab es etwas Neues an seinem Menschen zu entdecken, auch, wenn er dessen Lebensplan vor rund Dreißig Jahren mit dessen Seele gemeinsam ausgesucht und angenommen hatte. 
Und auch obwohl er-anders als sein Mensch- immer wußte, wann diesem eine neue Erfahrung zuteil wurde, war es doch jedes Mal Kims eigene Entscheidung, ob bzw. wie sie diese Erfahrung machen und annehmen wollte.- Freier Wille! 

Freier Wille- das war das Wichtigste im Leben!
 Sie wurde von allen Engeln und dem großen Göttlichen über alle anderen Dinge gestellt. 
Selbst, wenn eine Seele sich eine ganz bestimmte Lebensplanung angenommen hatte, war es doch auf jedem Schritt ihres Lebenswegs ihre jeweils eigene Entscheidung, wie sie diesen Weg zu gehen vorhatte. 
Das machte die ganze Angelegenheit so spannend für Michael, denn Helfen und Führen durfte er nur, wenn "sein" Mensch ihm dies erlaubte, auf seine innere Stimme lauschte
- und sich entschied, ihr zu folgen... 

Dies war sein erster Erdeneinsatz als Schutzengel, die 450 Erdenjahre, die er zum Studium benötigt hatte, waren wie im Flug vergangen. 
Er erinnerte sich, als ob es gestern war, wie stolz er sich gefühlt hatte, als er den Weg in diese Richtung einschlug... 
Bei diesen Gedanken leuchtete Michael noch ein bißchen stärker, ein Licht, das nicht von dieser Welt war...

Du hast einen passenden Link für mich, dann klick hier!!!
 
Bike-park-Hahnenklee

Harz Bikepark
(0 in 202 out)

Soll dein Link hier stehen?
Dann melde dich einfach hier an:
=> Zur Anmeldung
Werbung
 
weitere Ziele
 
Auswandern, Länder und Leute kennenlernen,schmerzfrei(er) werden, einen Job finden, der meinen Fähigkeiten entspricht, mein Spanisch u. Gitarrespielen verbessern :-), irgendwann mal wieder nen fahrtüchtigen Offroader unterm Hintern haben, meine Zeiten im Bikepark zu verbessern, Tauchen lernen
mehr über mich
 
Ich werd zwar jetzt 40, aber hab so das Gefühl, daß irgendwas in mir drin schon bei 26/27 stehen geblieben ist...:-)
Meine Hobbies sprechen schon Bände, und wenn sogar mein fast 14jähriger Sohn stolz auf mich ist, ist das irgendwo schon ein Lob.
Ich bin irgendwie jünger geblieben, auch in mir drin, alt werden oder sein kann ich später immer noch...Ich bin die einzige Mutter, die mein Sohn kennt, die 'ne eigene PS2 besitzt, weil sie zur Entspannung "Need for speed Carbon" spielt...Dauernd interessiere ich mich für Neues, bin bißchen technikgeil und das hat mir schon viel weitergeholfen.
Hab sogar ein Psychologiestudium komplett über Fernuni gemacht, hatte dann bloß das Geld für die Abschlußprüfung nicht mehr, weil da der nette Onkel Hartz zugeschlagen hat.

Wie das kommen konnte?
Krankheitstechnisch kam was dazwischen, konnte meine Berufe nicht mehr ausüben und gelte beim A'Amt sowieso als überqualifiziert (Bürokauffrau, Fitneßtrainer, Vers.-Fachfrau, Psychologie, Organisation, Management, Marketing, Mitarbeiterführung u vor allem -schulungen, Frauenselbstverteidigungs-Trainerin/Entwicklerin,) das ist denen wohl zuviel.

Besser ist es sowieso meist, sich seinen Job selbst zu suchen, hab ich beim Letzten auch gemacht. War ne tolle Zeit, hab dort so gern gearbeitet, daß ich sogar Sonn- und Feiertags oft dort war...Zwar nie lang am Stück, aber das paßte auch, war'n kleiner Laden...:-)
Offroad-Fan
 
hier kommt alles Mögliche zum Thema Offroad, Military, Expeditionsfahrzeuge hin...
Musik ist mein Leben
 
Alles Mögliche zum Thema Gitarre-spielen und Musikvorlieben- und DAS Feld ist groooß...:-)
 
Heute waren schon 7442 Besucher (20904 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
weiter geht's auf den nächsten Seiten